Medienkonzept der GS Steppach 

erarbeitet von der Schulleitung unter Beteiligung der Lehrerschaft und in Abstimmung mit dem Elternbeirat

Schuljahr 2018/19

 

1. Allgemeine Begründung

 

Die fortschreitende Digitalisierung ist zu einem festen Bestandteil sowohl des gesamtgesellschaftlichen als auch des individuellen Lebens unserer Schülerinnen und Schüler geworden.

Schon seit längerer Zeit erhält sie durch die Vielfalt der Medien und deren Nutzung Einzug in die Schulen.

Dabei stehen auch die Grundschulen vor der Herausforderung, diese Medien einzusetzen, um einerseits das große Potential zur Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen auszunutzen andererseits aber auch auf die falsche Handhabung aufmerksam zu machen und den richtigen Umgang zu schulen.

 

2. Zielsetzung

 

Ziel des Medienkonzepts ist es nach dem bayerischen Lehrplan, der die Medienbildung als integrative Aufgabe aller Unterrichtsfächer sieht, entsprechende Festlegungen und Empfehlungen zu geben, die in den verschiedenen Jahrgangsstufen konsequent umgesetzt werden. Ein zu erstellendes schuleigenes Mediencurriculum berücksichtigt alle Kompetenzbereiche der Medienbildung mit den entsprechenden Bezügen zu den einzelnen Fächern. Damit wird die Medienkompetenz jedes Lernenden gestärkt und als Schlüsselqualifikation für lebenslanges Lernen dargestellt.

Das Medienkonzept ist von der ganzen Schulfamilie zu gestalten, wird zu einem wesentliche Baustein im Prozess der Schulentwicklung und ist auch dort zu verankern.

Das gesamte Konzept setzt sich aus drei Bestandteilen zusammen: dem Mediencurriculum, dem Ausstattungsplan sowie der Fortbildungsplanung und dient der Förderung der Medienkompetenz aller Beteiligten.

„Digitalisierung kann ihr Potential aber nur dann entfalten, wenn sie im Rahmen von Schulentwicklung aktiv

von der ganzen Schulfamilie gestaltet wird und dieser Prozess in ein schulisches Medienkonzept mündet. Die Erarbeitung derartiger Medienentwicklungspläne wird daher auch als wichtige und notwendige Voraussetzungen für die geplanten Fördermaßnahmen angesehen.“

Auszug aus dem KMS vom 05.07. 2017 (I.6-BS1356.3/11/1) zur Verabschiedung des Masterplans BAYERN DIGITALII

 

3. Rahmenbedingungen

 

Unsere Grundschule ist eine der fünf Grundschulen der Stadt Neusäß mit rund 22.000 Einwohnern. Sie liegt im Stadtteil Steppach, in westlicher Angrenzung zur Stadt Augsburg.

Im Schuljahr 2018/19 unterrichten 16 Lehrkräfte ca. 170 Schüler.

Die Schule ist 2012/13 generalsaniert worden. Seit dieser Zeit entstand fortlaufend der Ausbau an digitalen Geräten und Netzwerken.

Zur jetzigen Zeit existiert ein Schulverwaltungsnetzwerk, das je einen Arbeitsplatz im Rektorat, im Sekretariat und im Lehrerzimmer umfasst. Den Lehrkräften steht über den Arbeitsplatz im Lehrerzimmer für Einzelausdrucke der Drucker des Sekretariats zur Verfügung, für Schülerkopien das Kopiergerät im Arbeitsraum. Der Rechner des Rektorates verfügt zusätzlich auch über einen eigenen Farbdrucker.

Das pädagogische Netzwerk umfasst zehn fest installierte PCs (Leihgabe der LEW 2014) im Computerraum, die an einen Schwarz-Weiß-Drucker angeschlossen sind, und zehn Laptops (Leihgabe der LEW 2014), die in einem Laptopturm untergebracht sind. Im Computerraum besteht Internetzugang.

Weiterhin gibt es in zwei zentralen für alle Klassen und Lehrer zugänglichen Räumen je ein Smartboard mit dazugehöriger Dokumentenkamera. In diesen Räumen besteht auch Internetzugang über das Netz.

Die Klassenzimmer sowie der Fachraum EG im Keller sind bis zu diesem Schuljahr alle mit einem Lehrerlaptop, einem Beamer und einer Dokumentenkamera ausgestattet worden.

Der Sachaufwandsträger ist die Stadt Neusäß, die die Schule mit der technischen Wartung unterstützt. Des Weiteren kümmert sich ein ehrenamtlich engagierter Elternteil um die updates und die Wartungen der Software.

 

4. Säulen des Medienkonzeptes für die Grundschule Steppach

4.1 Mediencurrriculum

 

In der Grundschule Steppach wird das Mediencurriculum auf der Basis eines bereits vorhandenen Methodencurriculums und einem „Lernen lernen“ Konzept für alle vier Jahrgangsstufen zu erarbeiten sein.

Somit ist es in das gesamte Schulentwicklungskonzept integriert, orientiert sich am Kompetenzrahmen für Medienbildung an bayerischen Schulen und bildet die Grundlage für die nachhaltige, systematisch aufgebaute und schrittweise einzuführende Medienarbeit an unserer Schule.

Der Kompetenzrahmen zur Medienbildung an bayerischen Schulen bildet somit den Ausgangspunkt für unser eigenes Konzept und stellt die Grundlage für deren Erstellung und Ausarbeitung dar. Er umfasst die wesentlichen Qualifikationen und die aktuellen Anforderungen, die derzeit an die Schülerinnen und Schüler einer Grundschule zu stellen sind. Dabei unterscheidet man fünf Kompetenzbereiche:

  • Basiskompetenzen

  • Suchen und V erarbeiten

  • Kommunizieren und Kooperieren

  • Produzieren und Präsentieren

  • Analysieren und Reflektieren.

    Diese Bereiche beschreiben fächer- und jahrgangsübergreifend Fähigkeiten und Fertigkeiten, die die Kinder bis zum Ende der Grundschulzeit erwerben sollen.

    Die Erstellung ist ein dynamischer Prozess und wird von Kollegen, den Eltern und der gesamten Schulleitung entwickelt und getragen; ebenso sind der Sachaufwandsträger eingebunden wie auch die angrenzenden Schulen der Stadt Neusäß.

    Für die Erarbeitung eines Mediencurriculums wurde auf der Pädagogischen Konferenz im November 2018 beschlossen, dass sich jeder Lehrer über seine mebis Zugangsdaten in das dort befindliche Curriculum einloggt und mit drag and drop dieses entsprechend seiner fachlichen Ausrichtung mit Inhalten befüllen kann.

    In einem nächsten Schritt wird es einen Jahrgangsstufen–Austausch geben, um die eingegebenen Inhalte zu analysieren und zu evaluieren. Diese Arbeit wird von einem Mitglied des Jahrgangsstufenteams als verantwortlicher Medienkoordinator (Mitglied des Medienkompetenzteams) zusammengefasst. Bei einer zweiten Pädagogischen Konferenz werden die Ergebnisse präsentiert.

    Daraus entsteht – unter Mitwirkung aller Kollegen, sowie unter der Hauptverantwortung des Medienkompetenzteams das Mediencurriculum der Grundschule Steppach. Dieses wird im Elternbeirat vorgestellt und anschließend auf der Homepage veröffentlicht.

    Arbeitsziel ist das Ende des Schuljahres 2018/19, so dass eine erste Erprobungsrunde und eine Evaluation im darauffolgenden Schuljahr stattfinden kann.

4.2 Ausstattungsplanung

 

Die Lehrpläne aller Fächer in der Grundschule sehen das individuelle Arbeiten mit digitalen Medien vor, ebenso den bewussten Umgang und den flexiblen Einsatz mit den zur Verfügung stehenden Endgeräten.

Um für diese Anforderungen die Voraussetzungen zu schaffen, plant das Medienkompetenzteam der Schule zusammen mit der Schulleitung und dem Elternbeirat folgende Ausstattungserweiterung.

In der vorliegenden Planung wird auf die genaue Spezifizierung bestimmter Produkte bewusst verzichtet, da diese im Einvernehmen und in Kooperation mit dem Sachaufwandsträger zu definieren sind.

Glasfaseranschluss für schnelles Internet mit Mindestgeschwindigkeit von 600mBits/s

W-LAN im Bereich der Schule in nahezu allen Klassen- und Fachräumen als grundlegende Voraussetzung für den notwendigen Internetzugang über sog. access points, die nur bei Benutzung der Endgeräte eingeschaltet werden und eine verschlüsselte Verbindung besitzen.

- Bereitstellung von zwei Klassensätzen bluetoothfähiger Tablets (vorzugsweise apple i-pads) mit einheitlicher leicht zugänglicher Oberfläche für die Schüler, die mit der in der Schule vorhandenen Lernsoftware bestückt ist - bei 170 Schülern/50 Tablets

Tastaturen, die sich an die Tablets anschließen lassen, zur Arbeit mit Office Programmen/ Internet Recherche etc.

- aufwandsarme Möglichkeit der Wiederaufladbarkeit der Tablets (z.B. über eine Dockingstation oder über den ipad-Koffer)

geeignete Aufbewahrungsmöglichkeit der Tablets, die Schutz vor Diebstahl bietet (z.B. ipad-Koffer)
Aktualisierung, Modernisierung bzw. Austausch der vorhandenen Smartboards, d.h. Austausch der

Rechner, Aufspielen der aktuellen Software und Montage je zweier analoger Tafeln

Abschluss der Grundausstattung der Klassenzimmer (2x) und Fachräume (WG Keller) mit dem im HH 2019 angemeldeten Equipment

- Anbindung aller Endgeräte wie auch der Lehrerlaptops an das pädagogische Netzwerk
- Grundausstattung (s.o.) ebenso für das Lehrerzimmer und die Gruppenräume (EG/1.St NB)

Austausch der vorhandenen fest installierten PCs im Computerraum und der Laptops durch moderne Endgeräte (vgl. Tablets), die sowohl an festen Arbeitsplätzen wie auch flexibel zu nutzen sind

-vorhandene Laptops (Turm) werden dann in einzelnen Klassenzimmern, z.B. zur freien bzw. Wochenplanarbeit oder zur individuellen Förderung zur Verfügung gestellt

Bei der Ausstattung der digitalen Klassenzimmer halten wir uns an die Vorgaben der Empfehlungen aus dem Votum 2018.

Die sukzessive Ausstattung bzw. der Austausch der analogen Tafeln durch die Digitalen Großbildtafeln mit analogen Tafelflügeln wird angestrebt.

 

4.3 Fortbildungsplan

 

Um alle Kollegen beim Umgang mit den bereits vorhandenen digitalen Medien auf den gleichen Stand zu bringen, ist im Rahmen des Pädagogischen Tages an eine Einweisung durch den IT Beauftragten der Stadt Neusäß Herrn Oberland gedacht.
Diese betrifft die Notebook/Beamer/Dokukamera Konstellation in den Klassenzimmern ebenso wie die kurze Einweisung am Smartboard bes. für die neuen Kollegen.

Über die auf den PCs vorhandenen Lernprogrammen kann sich der einzelne Kollege an Frau Umbach (antolin), Frau Leder (Blitzrechnen) oder an Frau Mahler (übrige Programme) wenden.

Unter den Kollegen erklärt sich Herr Knorr als Mittler zwischen Support durch die Stadt Neusäß und den Kollegen bereit.

Nach Aktualisierung der Smartboards wäre auch in diesem Bereich eine erneute Einweisung wünschenswert.

 

elternnachricht.de

Einweisung aller Lehrer

page5image3697056
page5image7082592

September 2018 in Steppach Ref: H.Höller

Datenschutz für Lehrer

 

Dezember/ Februar in Meitingen Ref: H.Meyn

MEBIS - Medienkonzept und Mediencurriculum

Einweisung aller Lehrer

November 2018
1.Päd. Konferenz/ F.Mahler

Mebis – Einweisung und Nutzung als Lernplattform

page5image3671680

Einweisung aller Lehrer

page5image1683936

März/April
Ref: H.Raßhofer

FoBis im regionalen Bereich (SchA, Reg, alp usw.)

 

FoBi – Liste hängt aus !!!

Selbstlernkurse esessions

 

 

Anlagen:

Kontrollbericht der Rechnerabfrage vom Mai 2018-12-04 Ergebnisse der internen Evaluation aus Juli 2018
mebis

Literatur:

Votum 2018
ISB Handreichungen zu Medienkonzepten an Bayerischen Schulen 2017
div. Medienkonzepte anderer Schulen (München, Hammerschmiede, Göggingen, Eichenwald)

Termine und Neuigkeiten

Bayern braucht ElternMitWirkung

- ein Portal für Eltern -

www.elternmitwirkung.bayern

ACHTUNG            ACHTUNG

 

Tag der Deutschen Einheit:

03.10.2019

 

Herbstferien:
28.10. - 01.11.2019

 

Kontakt:

sekretariat.steppach@

schulen.neusaess.de

Sekretariat

Frau Gschwilm

Telefon: 0821/ 480031-0

Montag  10.45 - 13.30

Dienstag  7.30 - 13.00

Donnerstag 7.30 - 10.30

Freitag 11-00 - 13.00

 

Hausmeister
Herr Gutmayr

0173/ 2948250

 

 

Aufgrund der neuen Datenschutzbestimmungen haben wir die Kontaktformulare und die Zählung der Besucher unserer Homepage gelöscht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Volksschule Steppach