Elternbriefe

Wichtige Information!

Ab diesem Schuljahr werden die Elternbriefe - ausgenommen dem ersten und letzten - wie Sie bereits über den letzten Elternbrief des Schuljahres 2017/ 18 erfahren und mit Ihrer Einverständniserklärung aktiv befürwortet haben, über elternnachricht.de verschickt.

 

Dazu bitten wir nur noch die Eltern der Erstklasskinder um ihre Einwilligung. Von den anderen Eltern gehen wir von den Angaben aus, die sie im letzten Schuljahr gemacht haben.

 

Sollten Sie eine Änderung wünschen, teilen Sie diese bitte dem zuständigen Klassenlehrer mit.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe, die Papierflut auf diese Art und Weise eindämmen zu können.

Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit, sich nochmals den aktuellen Elternbrief anzusehen.

Weiterhin finden Sie wichtige Informationen, die aus den alten Elternbriefen entnommen sind, jedoch ihre Gültigkeit über das gesamte Schuljahr besitzen!

3. Elternbrief 2019/20

Liebe Eltern,


Wieder einmal ist es soweit! Der besondere Duft der gebackenen Martinsgänse zieht durch das Schulhaus! Sterne werden aufgehängt, Kinder basteln für Weihnachten die ersten Geschenke. Adventskranz und sogar der Weihnachtsbaum schmücken das Schulhaus.
Ein Zeichen, dass die vorweihnachtliche Zeit begonnen hat.
Das begeistert alle Kinder immer wieder! Vielen Dank an alle, die sich dieser Dinge angenommen haben!!


1. Aktionen vor der Adventszeit
Am 15. November trafen sich prominente Steppacher, die am Vorlesetag unseren Kindern verschiedenen Bücher anboten. Zwei Titel konnten sich die Kinder aussuchen, um dann jeweils eine halbe Stunde zuzuhören, was die Kinder von Bullerbü alles erleben, wie es in der Waldschule zugeht und vieles mehr.
Ein besonderes Ereignis war sicher die Einweihung der Bücherinsel für unsere Schulkinder am 21.11. 2019. Ein lang gehegter Wunsch der Schulleitung konnte endlich umgesetzt werden. Kinder bieten im Tausch für andere Kinder eigene, bereits gelesene Bücher an. Unser Ehrengast, Bürgermeister Greiner, ließ es sich nicht nehmen, sein Lieblingsbuch „Michel aus Lönneberga“ als eines der ersten Bücher in das Regal zu stellen (vgl. myheimat.de)


2. Theaterfahrten in der Vorweihnachtszeit
Am Montag, 09. Dezember, findet unsere Fahrt in das Stadttheater im Martinipark statt.
Die dritten und vierten Klassen sehen „Die rote Zora“
Am Dienstag, 17. Dezember, fahren die Erst- und Zweitklasskinder zusammen mit den Vorschulkindern ins EUKITEA-Theater nach Diedorf, um sich das „Schneewittchen“ anzuschauen. Über Zeiten und Preise informieren Sie die Klassenlehrer zeitnah.
Allen Kindern und ihren Lehrern wünsche ich jetzt schon viel Freude!
Unterrichtsschluss ist jeweils nach dem Theater!


3. Advent und Weihnachten in der Schule
Die Vorweihnachtszeit beginnen wir mit allen Klassen und Lehrern traditionsgemäß mit einer kleinen Adventsfeier am 02.12. in der Aula. In diesem Jahr steht der STERN im Mittelpunkt unserer Weihnachtsaktion. Wieder spendet die Schule für „Weihnachten-weltweit“. Die Hilfswerke Adveniat, Brot für die Welt, MISEREOR und das Kindermissionswerk `Die Sternsinger' unterstützen das Projekt ebenfalls. Die Spenden werden denen zugeführt, die die Sterne in Indien herstellen. Zur Vorbereitung beachten Sie bitte den folgenden Hinweis:
wie bereits angekündigt, nehmen wir auch in diesem Jahr wieder an der Spendenaktion „weihnachten-weltweit“ teil und gestalten mit den Kindern Sterne.


Folgende Materialien könnten dabei hilfreich sein:
- kleingemusterte Servietten
- Wasserfarben
- evtl. weihnachtliche Sticker (Sterne, …) – und Lackstifte
- Glitzerspray, Gelstifte
- und was Ihnen noch so einfällt.
Bitte geben Sie oben genannte Materialien Ihren Kindern bis Montag, den 02. Dezember mit.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung Ihre Religions- und Ethiklehrkräfte


Der Nikolaus hat sich für Freitag, 06. Dezember, angesagt. Aus verschiedenen Gründen kann er leider nur die ersten beiden Jahrgangsstufen persönlich besuchen.
Weihnachtsfeiern finden in diesem Jahr nicht für die gesamte Schule, sondern in den einzelnen Klassen statt.


4. Elternbeirat
Zu Beginn dieses Schuljahres hat sich ein neuer Elternbeirat konstituiert.
Vorsitzende ist Frau Sylvia Kögel, die sich zusammen mit Frau Barbara Diehl den vielfältigen Aufgaben annimmt und schon einige Ideen mit den übrigen Mitgliedern des Elternbeirates angestoßen hat.
An dieser Stelle allen Beiräten herzlichen Glückwunsch und viel Spaß bei ihrer Arbeit!
Sie erreichen ab sofort den Elternbeirat mit Ihren Anliegen entweder über die neu eingerichtete Email Adresse elternbeirat.steppach@gmx.de oder auch über den an der
Elternbeiratswand im Eingangsbereich angebrachten „Kummerbriefkasten“.
Mit der Aktion „Stifte stiften“ startet der Beirat in der kommenden Woche sogleich mit einer weihnachtlichen Spendenaktion. Näheres entnehmen Sie bitte der elternnachricht, die Ihnen zu diesem Thema am Montag bereits zugegangen ist.
Ein weiteres großes Anliegen, das ich als Schulleiterin nur mehrfach unterstreichen kann, ist den Elternbeiräten die Verkehrssituation vor der Schule zu den Bring- und Abholzeiten.
Hierzu finden Sie in der Anlage zwei Aufrufe, die helfen sollen, unseren Kindern weiterhin einen sicheren Schulweg zu gewährleisten.


5. Förderverein
Am 17.10. 2019 hatte der Förderverein zur Jahreshauptversammlung geladen, um seinen
jährlichen Arbeitsbericht vorzustellen und nach neuen Ideen zu fragen.
Wie Sie alle wissen unterstützt der Verein besonders auch Projekte in allen Klassen, die das „Stark werden“ (Aufenthalte im Bliensbacher Niedrigseilgarten, Stark-Kurse, Nami Konzept usw.) zum Thema haben. Auch Aufenthalte im Schullandheim können auf Anfrage unterstützt werden, so dass es allen Kindern ermöglicht wird, an diesen außer-gewöhnlichen Schultagen teilzunehmen.
Für einen Beitrag von 1€ pro Monat können Sie Mitglied werden und die Arbeit des Fördervereins im Sinne Ihrer Kinder und mit eigenen Ideen unterstützen.


6. Termine
Vom 20. – 24.04. 2020 ist nach vier Jahren wieder der Zirkus Flip-Flop zu Gast. Er wird die Kinder Zirkusluft schnuppern lassen und Sie sicherlich zu einer wunderbaren Vorstellung ins Zirkuszelt einladen. Wir freuen uns alle schon sehr darauf!


In eigener Sache:


 In Sachen Schwimmbad haben Sie sicher schon der örtlichen Presse entnommen, dass wir noch bis Januar mit der Aufnahme des Unterrichts warten müssen.Zur Zeit
werden die Bereiche aufwändig und gründlich gereinigt und renoviert, damit wir im Neuen Jahr wieder mit Elan ins Wasser springen können.
 Besonders tief getroffen war das gesamte Kollegium über drei im EG und im Kellerbereich angebrachte Plakate zur Lichtsituation im Schulhaus, die uns in unangemessenem Ton auf das Ausschalten des Lichtes hinwiesen. Im Sommer wurde die Gebäudereinigung umgestellt, die mit den beson-deren Schaltungen noch nicht vertraut war und dies nach mehrfacher Personalumstellung immer noch nicht ist. Alle anderen Nutzer des Schulhauses sollten, so wie wir das
auch tun, auf das Ausschalten der Lichter achten.
 Aus aktuellem Anlass darf ich Sie darauf hinweisen, dass die Türen unserer Schule nach Unterrichtsbeginn üblicher-weise geschlossen sind. Bitte klingeln Sie bei dem
gewünschten Gesprächspartner, im Sekretariat oder im Rektorat!
 Neu sind auch die Arbeitsplätze und Zeiten der Jugendarbeit an Schulen, Frau Gabler, und des Haus-meisters, Herrn Gutmayr.
Aufgrund einer erneuten Nutzung der ehemaligen Haus-meisterwohnung durch die Krippe ekita ist Frau Gabler nun wieder in den Smartboardraum in der unteren Aula
umgezogen. Ihre Anwesenheitszeiten sind montags von 7.30 – 11.30 Uhr. Herrn Gutmayr erreichen Sie in seiner Kernzeit zwischen 8.30 – 11.30 Uhr täglich in seinem Haus-meisterbüro (ehemals Kinderbüro) oder im Schulhaus.


zur Erinnerung:


Unterrichtsende: 20.12.2019 um 11.20 Uhr
Weihnachtsferien: 23.12.2019 – 06.01.2020
Unterrichtsbeginn: 07.01.2020 um 8.00 Uhr


Ihnen und Ihren Familien wünsche ich eine
ruhige Adventszeit, ein wunderbares Weihnachtsfest mit Ihren Familien, besinnliche Tage und einen gesunden Start in
das Neue Jahr!


Mit freundlichen Grüßen
Britta Mahler, Rin

Allgemeine Informationen aus den Elternbriefen

 

Notfallblatt/ Datenschutzerklärung

Zu Beginn des Schuljahres erhalten Sie ein Notfallblatt, was Sie bitte in Ihrem eigenen Interesse zuverlässig ausfüllen. So können wir Sie jederzeit erreichen, wenn Ihr Kind während des Unterrichts erkrankt oder ein Unfall geschieht. Selbstverständlich unterliegen Ihre Daten dem gesetzlichen Datenschutz, wie alle Daten innerhalb der Schule.

Weiterhin bitten wir Sie auf der Rückseite die Erklärung zur Veröffentlichung personenbezogener Daten zu unterschreiben.

 

Krankmeldung von Schülern

Ist ein/e Schüler/in verhindert, am Unterricht teilzunehmen, so verständigen Sie bitte umgehend die Schule. Teilen Sie uns die Abwesenheit möglichst bereits vor Unterrichtsbeginn per Fax, Email, telefonisch oder schriftlich durch einen Mitschüler mit und geben Sie auch den Grund des Fernbleibens an. Ab dem dritten Tag der Abwesenheit ist ein ärztliches Attest vorzulegen.

Übertragbare Krankheiten müssen der Schule schnellstmöglich mitgeteilt werden, um das Risiko der Ansteckung so gering wie möglich zu halten.

Bitte beachten Sie auch die Informationen im Falle von Infektionskrankheiten und des Auftretens von Kopfläusen (auch auf unserer Internetseite)!

 

Beurlaubung / Befreiung von Schülern

Unterrichtsbefreiungen von einem Tag können Sie mit dem Klassenlehrer absprechen. Sind es mehrere Tage, so ist ein schriftlicher Antrag mit Begründung an die Schulleitung erforderlich.

Unterrichtsbefreiungen zum Zweck der Urlaubsplanung können grundsätzlich nicht erteilt werden! Religiöse Feiertage berücksichtigen wir nach schriftlichem Antrag selbstverständlich!

 

Schülerunfallversicherung

Nach einem Unfall in der Schule oder auf dem Schulweg informieren Sie uns bitte umgehend. Es wird von uns eine Unfallmeldung ausgefüllt bzw. weitergeleitet. Melden Sie uns den zuerst in Anspruch ge-nommenen Arzt, Zahnarzt oder das Krankenhaus, damit geklärt ist, dass es sich um einen Schulunfall handelt. Die Erklärung schließt eine spätere Rechnungsstellung für die Behandlung als Privatpatient aus.

 

Fahrrad, Roller, Kickboard

Auch wenn Ihr Kind geschickt und sicher Rad oder Roller fährt, heißt das noch nicht, dass es sich auch sicher im Straßenverkehr bewegen kann. Immer wieder sind gefährliche Situationen rund um das Schulhaus zu beobachten. Die Straße wird ohne den Verkehr zu beachten oft gedankenlos überquert, es fehlt an Rücksicht Fußgängern gegenüber. Die Kinder bringen sich so immer wieder in Gefahr, was uns große Sorgen macht.

Laut Auszug der GUV dürfen auch Grundschulkinder mit Rädern oder Rollern zur Schule fahren. Die Verantwortung, ob das Kind den Weg sicher bewältigen kann, liegt bei den Erziehungsberechtigten. Wir empfehlen, die Kinder erst nach Ablegen der Fahrradprüfung in der vierten Klasse selbstständig mit dem Fahrrad zur Schule fahren zu lassen oder sie entsprechend zu begleiten.

Beachten Sie in jedem Fall die erforderlichen Sicherheitsaspekte: reflektierende Kleidung,Vorsicht bei Dämmerung und eingeschränkten Straßen- und Sichtverhältnissen,Tragen eines Helms!

 

Parksituation vor der Schule

Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule fahren oder dort abholen, parken Sie bitte nicht im Eingangsbereich der Schule, vor dem Tor oder im Haltebereich der Busse. Denken Sie daran, dass die Sicht der Kinder ihrer Körpergröße wegen eine andere ist als Ihre eigene und beim Überqueren der Straße durch die Autos erheblich eingeschränkt wird. Hier ist eine unnötige Gefährdung unbedingt zu vermeiden! Halteverbotsschilder sind daher aufgestellt!

Vereinbaren Sie einen Treffpunkt in einer Seitenstraße oder hinter der Bushaltestelle, wenn das Bringen oder Holen mit dem Auto notwendig sein sollte!

Schulweghelfer sind seit letztem Schuljahr tätig und sichern den Überweg an der Kolpingstraße besonders für die ersten Klassen. Wenn Sie selbst Schulweghelfer werden wollen, melden Sie sich bitte bei den Lehrern oder der Schulleitung.

 

Sportunterricht

Bitte achten Sie an den Sporttagen darauf, dass Ihr Kind so gekleidet ist, dass es sich selbst schnell umziehen kann. Bei 45 Minuten Unterricht ist die Zeit zu knapp, dass sich die Lehrkraft mit Dingen aufhält, wie Knöpfe öffnen, Schuhe binden oder Ohrringe abkleben! Der Turnbeutel enthält feste Turnschuhe, Turnkleidung und Haargummis, ev. Abkleber für die Ohrringe; sollten die Mädchen nicht auf Schmuck verzichten wollen, sollte dieser leicht abnehmbar sein! In die Badetasche gehört neben der Badekleidung das Handtuch, ein Bürste und ev. ein Fön.

Sollte Ihr Kind gesundheitlich eingeschränkt sein (z. B. Asthma), bitte ich Sie, den Sportlehrer darüber zu informieren.

 

gez. Britta Mahler, Rin

 

Termine und Neuigkeiten

Bayern braucht ElternMitWirkung

- ein Portal für Eltern -

www.elternmitwirkung.bayern

NEU     NEU     NEU     NEU

Der Elternbeirat hat eine eigene Email Adresse eingerichtet und ist dort erreichbarunter: elternbeirat.steppach@

gmx.de

ACHTUNG            ACHTUNG

 

Winterferien:
24.02. - 28.02.2020

 

Kontakt:

sekretariat.steppach@

schulen.neusaess.de

Sekretariat

Frau Gschwilm

Telefon: 0821/ 480031-0

Montag  10.45 - 13.30

Dienstag  7.30 - 13.00

Donnerstag 7.30 - 10.30

Freitag 11-00 - 13.00

 

Hausmeister
Herr Gutmayr

0173/ 2948250

 

 

Aufgrund der neuen Datenschutzbestimmungen haben wir die Kontaktformulare und die Zählung der Besucher unserer Homepage gelöscht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Volksschule Steppach