Elternbriefe

Wichtige Information!

Ab diesem Schuljahr werden die Elternbriefe - ausgenommen dem ersten und letzten - wie Sie bereits über den letzten Elternbrief des Schuljahres 2017/ 18 erfahren und mit Ihrer Einverständniserklärung aktiv befürwortet haben, über elternnachricht.de verschickt.

 

Dazu bitten wir nur noch die Eltern der Erstklasskinder um ihre Einwilligung. Von den anderen Eltern gehen wir von den Angaben aus, die sie im letzten Schuljahr gemacht haben.

 

Sollten Sie eine Änderung wünschen, teilen Sie diese bitte dem zuständigen Klassenlehrer mit.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe, die Papierflut auf diese Art und Weise eindämmen zu können.

Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit, sich nochmals den aktuellen Elternbrief anzusehen.

Weiterhin finden Sie wichtige Informationen, die aus den alten Elternbriefen entnommen sind, jedoch ihre Gültigkeit über das gesamte Schuljahr besitzen!

Elternbriefe 2019/20 zur CORONA Epidemie

Liebe Eltern,

zu Ihrer Information sende ich Ihnen heute ein Schreiben des Kultusministers über die Aufnahme des Unterrichtsbetriebes nach den Pfingstferien zu. 
Besonders interessant sind die Seiten 3 und 4; hier geht es vor allem um den Wechsel von Präsenz- und online Unterricht, der bis zu den Sommerferien aufrecht erhalten wird. 
Zur internen Organisation: Wir werden ein rollierendes Sysrtem fahren, d.h. wir beginnen in der Woche 15.06.-19.06. mit den dritten und ersten Klassen; die Woche vom 22.06.-29.06. kommen dann die vierten und die zweiten Klassen in die Schule. Dieser Wechsel bleibt so bis zum Ende des Schuljahres. 
Wir werden auch die unterschiedlichen Anfangszeiten behalten. Nach den Vorgaben des Ministeriums werden wir die Unterrichtslänge anpassen; die Jahrgangsstufen eins und zwei, die wir bis zum Ende des Schuljahres nicht mehr jahrgangsgemischt unterrichten, haben nach der 4. Stunde Schluss; die Größeren bleiben bis Ende der 5. Stunde. So haben wir das Zusammentreffen der Gruppen entzerrt und auch die Betreuungen bekommen nicht alle Kiner auf einmal. 

Zum Homeschooling: Es werden weiterhin die bereits vorhandenen und genutzten Kommunikationswege in Anspruch genommen; zusätzlich werden die dritten Klassen einen Zugang zu TEAMS erhalten, um hier die ersten Gehversuche zu machen, die dann im kommenden Schuljahr genutzt werden können. 

Neben dem Unterricht bleibt die Notfallbetreuung bestehen; auch hier besteht die Möglichkeit zusätzlich Kinder anzumelden, deren Geschwisterkinder gleichzeitig im Unterricht sind, damit Sie als Eltern entlastet sind. 

Liebe Eltern, ich hoffe, wir können Sie so unter allen für uns geltenden Auflagen entlasten und zu einer besseren Planung für Ihre interne Organisation beitragen. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne an mich oder Ihre Klassenlehrer. 

 

Schulöffnung nach den Pfingstferien

Überblick für die 1. und 3. Klassen

Woche vom 15.06. – 19.06. ( und weiter alle 14 Tage)

Unterrichts- beginn

Klasse

Klassenaufteilung

Unterrichts- ende

 

 

page1image1229626464

7.50 Uhr

 

page1image1229628048

3a

erfolgt durch Klassenlehrer

12.05 Uhr

 

8.00 Uhr

Notbetreuung

 

12.00 Uhr

 

 

page1image1229697872

8.10 Uhr

 

page1image1229703840

3b

erfolgt durch Klassenlehrer

12.25 Uhr

 

 

page1image1229716096

 

page1image1229753856

8.20 Uhr

 

page1image1229759984

 

page1image1229760192

1a-1d

bleiben in ihren Klassen

11.20 Uhr

Überblick für die 2. und 4. Klassen

Woche vom 22.06. – 26.06. ( und weiter alle 14 Tage)

Unterrichts- beginn

Klasse

Klassenaufteilung

Unterrichts- ende

 

 

page1image1229737120

7.50 Uhr

 

page1image1229732624

 

page1image1229733216

4a

 

page1image1229735920

erfolgt durch Klassenlehrer

12.05 Uhr

 

8.00 Uhr

Notbetreuung

 

12.00 Uhr

 

 

page1image1229961664

8.10 Uhr

 

page1image1229890112

 

page1image1229889168

4b

 

page1image1229890976

erfolgt durch Klassenlehrer

12.25 Uhr

 

8.20 Uhr

2a-2c

bleiben in ihren Klassen

11.20 Uhr

Gez. Britta Mahler

Allgemeine Informationen aus den Elternbriefen

 

Notfallblatt/ Datenschutzerklärung

Zu Beginn des Schuljahres erhalten Sie ein Notfallblatt, was Sie bitte in Ihrem eigenen Interesse zuverlässig ausfüllen. So können wir Sie jederzeit erreichen, wenn Ihr Kind während des Unterrichts erkrankt oder ein Unfall geschieht. Selbstverständlich unterliegen Ihre Daten dem gesetzlichen Datenschutz, wie alle Daten innerhalb der Schule.

Weiterhin bitten wir Sie auf der Rückseite die Erklärung zur Veröffentlichung personenbezogener Daten zu unterschreiben.

 

Krankmeldung von Schülern

Ist ein/e Schüler/in verhindert, am Unterricht teilzunehmen, so verständigen Sie bitte umgehend die Schule. Teilen Sie uns die Abwesenheit möglichst bereits vor Unterrichtsbeginn per Fax, Email, telefonisch oder schriftlich durch einen Mitschüler mit und geben Sie auch den Grund des Fernbleibens an. Ab dem dritten Tag der Abwesenheit ist ein ärztliches Attest vorzulegen.

Übertragbare Krankheiten müssen der Schule schnellstmöglich mitgeteilt werden, um das Risiko der Ansteckung so gering wie möglich zu halten.

Bitte beachten Sie auch die Informationen im Falle von Infektionskrankheiten und des Auftretens von Kopfläusen (auch auf unserer Internetseite)!

 

Beurlaubung / Befreiung von Schülern

Unterrichtsbefreiungen von einem Tag können Sie mit dem Klassenlehrer absprechen. Sind es mehrere Tage, so ist ein schriftlicher Antrag mit Begründung an die Schulleitung erforderlich.

Unterrichtsbefreiungen zum Zweck der Urlaubsplanung können grundsätzlich nicht erteilt werden! Religiöse Feiertage berücksichtigen wir nach schriftlichem Antrag selbstverständlich!

 

Schülerunfallversicherung

Nach einem Unfall in der Schule oder auf dem Schulweg informieren Sie uns bitte umgehend. Es wird von uns eine Unfallmeldung ausgefüllt bzw. weitergeleitet. Melden Sie uns den zuerst in Anspruch ge-nommenen Arzt, Zahnarzt oder das Krankenhaus, damit geklärt ist, dass es sich um einen Schulunfall handelt. Die Erklärung schließt eine spätere Rechnungsstellung für die Behandlung als Privatpatient aus.

 

Fahrrad, Roller, Kickboard

Auch wenn Ihr Kind geschickt und sicher Rad oder Roller fährt, heißt das noch nicht, dass es sich auch sicher im Straßenverkehr bewegen kann. Immer wieder sind gefährliche Situationen rund um das Schulhaus zu beobachten. Die Straße wird ohne den Verkehr zu beachten oft gedankenlos überquert, es fehlt an Rücksicht Fußgängern gegenüber. Die Kinder bringen sich so immer wieder in Gefahr, was uns große Sorgen macht.

Laut Auszug der GUV dürfen auch Grundschulkinder mit Rädern oder Rollern zur Schule fahren. Die Verantwortung, ob das Kind den Weg sicher bewältigen kann, liegt bei den Erziehungsberechtigten. Wir empfehlen, die Kinder erst nach Ablegen der Fahrradprüfung in der vierten Klasse selbstständig mit dem Fahrrad zur Schule fahren zu lassen oder sie entsprechend zu begleiten.

Beachten Sie in jedem Fall die erforderlichen Sicherheitsaspekte: reflektierende Kleidung,Vorsicht bei Dämmerung und eingeschränkten Straßen- und Sichtverhältnissen,Tragen eines Helms!

 

Parksituation vor der Schule

Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule fahren oder dort abholen, parken Sie bitte nicht im Eingangsbereich der Schule, vor dem Tor oder im Haltebereich der Busse. Denken Sie daran, dass die Sicht der Kinder ihrer Körpergröße wegen eine andere ist als Ihre eigene und beim Überqueren der Straße durch die Autos erheblich eingeschränkt wird. Hier ist eine unnötige Gefährdung unbedingt zu vermeiden! Halteverbotsschilder sind daher aufgestellt!

Vereinbaren Sie einen Treffpunkt in einer Seitenstraße oder hinter der Bushaltestelle, wenn das Bringen oder Holen mit dem Auto notwendig sein sollte!

Schulweghelfer sind seit letztem Schuljahr tätig und sichern den Überweg an der Kolpingstraße besonders für die ersten Klassen. Wenn Sie selbst Schulweghelfer werden wollen, melden Sie sich bitte bei den Lehrern oder der Schulleitung.

 

Sportunterricht

Bitte achten Sie an den Sporttagen darauf, dass Ihr Kind so gekleidet ist, dass es sich selbst schnell umziehen kann. Bei 45 Minuten Unterricht ist die Zeit zu knapp, dass sich die Lehrkraft mit Dingen aufhält, wie Knöpfe öffnen, Schuhe binden oder Ohrringe abkleben! Der Turnbeutel enthält feste Turnschuhe, Turnkleidung und Haargummis, ev. Abkleber für die Ohrringe; sollten die Mädchen nicht auf Schmuck verzichten wollen, sollte dieser leicht abnehmbar sein! In die Badetasche gehört neben der Badekleidung das Handtuch, ein Bürste und ev. ein Fön.

Sollte Ihr Kind gesundheitlich eingeschränkt sein (z. B. Asthma), bitte ich Sie, den Sportlehrer darüber zu informieren.

 

gez. Britta Mahler, Rin

 

Termine und Neuigkeiten

Bayern braucht ElternMitWirkung

- ein Portal für Eltern -

www.elternmitwirkung.bayern

NEU     NEU     NEU     NEU

Der Elternbeirat hat eine eigene Email Adresse eingerichtet und ist dort erreichbarunter: elternbeirat.steppach@gmx.de

ACHTUNG            ACHTUNG

 

Sommerferien:
27.07. - 07.09.2020

 

Kontakt:

sekretariat.steppach@

schulen.neusaess.de

Sekretariat

Frau Gschwilm

Telefon: 0821/ 480031-0

Montag  10.45 - 13.30

Dienstag  7.30 - 13.00

Donnerstag 7.30 - 10.30

Freitag 11-00 - 13.00

 

Hausmeister
Herr Gutmayr

0173/ 2948250

 

 

Aufgrund der neuen Datenschutzbestimmungen haben wir die Kontaktformulare und die Zählung der Besucher unserer Homepage gelöscht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Volksschule Steppach